Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Header Beziehungen
2018 erwartet Sie ...

– Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

(Wilhelm von Humboldt)

Susanne Mamzed (c) Helge Krückeberg
Editorial

Liebe Literaturfest-Freunde,

die Planung für das Programm des Literaturfests Niedersachsen ist vergleichbar mit der Art und Weise, wie eine Spinne ihr Netz baut. Haben Sie das schon einmal beobachtet?

Die Spinne wartet zunächst, bis ein leichter Wind weht. Dann spinnt sie einen langen, sehr feinen „Flugfaden“, bis dieser an einem Zweig kleben bleibt. Zu Beginn unserer Recherche sind auch wir einzelnen Fäden nachgegangen. Wir sprachen mit Freunden und Kollegen über „Beziehungen“ – das diesjährige Thema des Literaturfests. Die häufigsten Begriffe, die uns begegneten, waren „Familie“, „Freunde“ oder „Liebe“.

Schon nach kurzer Zeit wurde uns bewusst, wie vielseitig dieses Thema eigentlich ist. Das bringt mich zurück zum Vergleich mit dem Spinnennetz: Nachdem der Flugfaden befestigt wurde, produziert die Spinne zunächst einige Fäden, die wie die Speichen eines Rades von der Mitte zum Rand führen. Diese verbindet sie schließlich kreisförmig mit unzähligen kleineren Fäden.

Und so verlief es auch bei uns: Je länger wir zum Thema „Beziehungen“ recherchierten, desto mehr fächerte es auf. Außer den zwischenmenschlichen Beziehungen werden sich die Veranstaltungen des Literaturfests 2018 deshalb mit Beziehungen zwischen Mensch und Natur, Tieren oder Gegenständen befassen. Politische und wirtschaftliche Beziehungen zwischen Städten und Ländern werden ebenfalls eine Rolle spielen.

Susanne Mamzed
Intendantin

Zwei Festivals, drei gemeinsame Veranstaltungen

Vom 6. bis zum 23. September widmet sich das Literaturfest Niedersachen dem Thema „Beziehungen“. Eine gute Gelegenheit, in diesem Jahr noch enger mit unserem Schwesterfestival, den Niedersächsischen Musiktagen der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, zusammenarbeiten. In drei Veranstaltungen betrachten wir das Thema nicht nur literarisch, sondern auch aus der Perspektive der Musik.

Die erste Veranstaltung trägt den Titel: „Beziehungslos: Bartleby“. Im Mittelpunkt steht der Roman „Bartleby der Schreiber“ des US-Schriftstellers Herman Melville. Samuel Koch, der in diesem Jahr erstmals die Hauptrolle in einem Kinofilm spielte, erzählt die Geschichte des Protagonisten Bartleby, der in einer Anwaltskanzlei an der Wallstreet als Schreibgehilfe arbeitet, nach und nach seine Arbeit verweigert und schließlich ganz verschwindet. Der Mädchenchor Hannover und das Ensemble Schwerpunkt dringen musikalisch in die Seelenlage dieses Antihelden ein.

Die zweite Kooperationsveranstaltung beschäftigt sich den Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Brasilien. Dramaturg Kristof Magnusson stellt eine vielseitige Kollage für uns zu diesem Thema zusammen. Im vergangenen Jahr hatte er bereits Texte für unsere Auftaktveranstaltung in Hannover zum Thema „Raum“ herausgesucht. Begleitet wird die Lesung vom Signum Saxophonquartett.

Die Beziehung zwischen Mensch und Natur steht im Mittelpunkt der dritten Veranstaltung, die wir gemeinsam mit den Niedersächsischen Musiktage durchführen werden. Geplant ist eine Wandellesung, die die Besucher in mehreren Stationen über das Gelände der Landesgartenschau 2018 in Bad Iburg führt. Germanist Ludwig Fischer, der in diesem Jahr ein Sachbuch über die Brennnessel geschrieben hat, wird passende Texte zum Thema heraussuchen. Gelesen werden sie von Synchronsprechern wie Sascha Rotermund, die deutsche Stimme von Benedict Cumberbatch, Uve Teschner, der in vielen Hörspielen und in TV-Serien wie „CSI Miami“ oder „Lie to me“ zu hören ist, und Katrin Fröhlich, die Sie als deutsche Stimme von Cameron Diaz kennen.

Wussten Sie...

… dass die Liebe Ihr Herz in 0,2 Sekunden erreicht? Richtig gelesen: Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass es lediglich ein Fünftel einer Sekunde dauert, bis Hormone ein Glücksgefühl in unserem Gehirn auslösen, wenn wir einen geliebten Menschen ansehen.
An der Aussage „Liebe auf den ersten Blick“ ist wohl doch etwas Wahres dran.


LiteraTour Nord 2017/2018

Wie schnell entwickelt man eine Art „Beziehung“ zu einem guten Buch? Wir lesen es in der Straßenbahn und blenden dabei die Fahrgeräusche und die Gespräche der anderen Fahrgäste einfach aus. Dasselbe bei Lesungen: Während der Autor liest, versinken wir in den Bildern, die er durch seine Worte in unseren Köpfen erzeugt.

So geht es auch vielen Besuchern unserer Lese-Reihe „LiteraTour Nord“, die wir seit 1993 gemeinsam mit dem Literaturhaus Hannover durchführen. Jeden Winter schicken wir sechs Autoren der deutschen Gegenwartsliteratur auf eine Lese-Reise durch Niedersachsen. In Literaturhäusern und Buchhandlungen stellen sie ihre neuesten Bücher vor. Moderiert werden die Lesungen von Professoren der Literaturwissenschaft.

Unsere diesjährigen Autoren sind: Michael Roes, Carmen Stephan, Jochen Schmidt, Mariana Leky, Lukas Bärfuss und Jonas Lüscher. Im Februar endet ihre Reise. Dann entscheidet eine Jury, wer von Ihnen den mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord gewinnt. Die Preisverleihung findet am 12. April 2018 in Hannover statt.

Besuchen Sie die letzten Veranstaltungen in Lüneburg und Hannover. Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Homepage der LiteraTour Nord:

www.literatournord.de


Wenn Sie diese E-Mail (an: joerg.zi@gmx.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

VGH-Stiftung
Kirsten Karg
Schiffgraben 6-8
30159 Hannover
Deutschland

0511/3603-741
kirsten.karg@svn.de
www.literaturfest-niedersachsen.de
CEO: Stiftungsdirektorin: Dr. Sabine Schormann