Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Header Beziehungen
Wir müssen immerfort Deiche des Mutes bauen gegen die Flut der Furcht.

- Martin Luther King

Susanne Mamzed (c) Helge Krückeberg
Liebe Freundinnen und Freunde des Literaturfestes,

gerade einmal 250 Personen bereisten in den Anfängen des ersten deutschen Nordseebads die Insel Norderney, heute bieten über 8.100 Betten in Ferienwohnungen, Hotels und Jugendherbergen jährlich ca. 420.000 Inselbesuchern Platz. Wir alle träumen vom Meer; manche suchen in der Weite der See Ruhe und Erholung, andere sind auf der Suche nach Action und Abenteuer, stürzen sich mit Surfbrettern in die Wellen oder planen waghalsige Expeditionen. 

Einer, der sich auf die ganze Gefahr des Meeres einließ, war Ferdinand Magellan. Mit seiner Weltumseglung lieferte er den endgültigen Beweis dafür, dass die Erde keine Scheibe ist. Bei einer moderierten Konzertlesung auf Norderney widmen wir uns der Geschichte des mutigen Ritters und Seefahrers. Dafür bringen wir den Schauspieler und leidenschaftlichen Segler Boris Aljinovic, die Moderatorin Stefanie Pesch und die preisgekrönte Hamburger Ratsmusik zusammen – gewissermaßen bei einem literarisch-musikalisches Gespräch. Wo ginge das besser, als im „Conversationshaus“ auf Norderney – einem Ort der Begegnung und des Austausches? 

Ihre
Susanne Mamzed
Festivalintendantin

In 26 Tagen …

... und zwar am Montag, den 3. Juni, startet der offizielle Vorverkauf für das 14. Literaturfest Niedersachsen! In zahlreichen inspirierenden Veranstaltungen von Teistungen an der Landesgrenze zu Thüringen, bis nach Nordholz an der Nordseeküste, von Meppen im Emsland, bis nach Wustrow im Wendland, erkunden wir das Thema "Mut". Informationen rund um das Programm des Literaturfestes 2019 finden Sie ab dem 3. Juni auf unserer Internetseite: literaturfest-niedersachsen.de  


Das Conversationshaus auf Norderney 

Im Oktober 1797 wurde die erste Seebadeanstalt auf einer Ostfriesischen Insel eröffnet: Auf Norderney – „Nordens neue Insel“, wie der Name aus dem Ostfriesischen übersetzt werden kann. Ausschlaggebender Grund für die Entscheidung ein Seebad zu eröffnen, waren die medizinischen Erkenntnisse des englischen Arztes Richard Russel, der 1750 von der heilenden Wirkung der Seeluft auf Atemwegserkrankungen schrieb. Bekannte deutsche Ärzte, die seiner Meinung folgten, stellten daraufhin den Antrag bei den ostfriesischen Landständen und dem damaligen Inselvogt, an der Nordseeküste ein Seebad zu eröffnen. Als der Beschluss der Landstände vom preußischen König Friedrich Wilhelm II. genehmigt worden war, konnte das erste deutsche Nordseebad seinen Betrieb auf Norderney aufnehmen.
Seebad Norderney, 1840 - 1880. Bild: Robert Geißler
Kurze Zeit nach der Gründung des Seebades Norderney wurde ein Kurhaus am Rand des Ortszentrums mit einem kleinen Festsaal, einer Billardstube und einem Spielsalon errichtet. Das als „Conversationshaus“ bezeichnete Gebäude im klassizistischen Stil, gilt noch heute als eines der bedeutendsten Profanbauten in Nordwestdeutschland.
Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wurde es 2008 wiedereröffnet und beherbergt heute neben Touristen-Information, Ticketshop, Bibliothek, einem Café, einem Kaminzimmer und einer Orangerie, stilvolle Gesellschaftsräume für kulturelle Veranstaltungen unterschiedlichster Art - ein Ort des entspannten, geselligen Miteinanders. 

Am Freitag, den 13. September, findet im historischen Ambiente des Conversationshauses die moderierte Konzertlesung „Hinter den Horizont: Magellans Weltumseglung“ mit dem Schauspieler Boris Aljinovic, der Moderatorin Stefanie Pesch und der Hamburger Ratsmusik statt. Selbst ein passionierter Segler, liest Aljinovic aus Stefan Zweigs Romanbiografie „Magellan“, von dem Mann, der 1519 mit dem kühnen Ziel in See stach, einmal die Erde zu umsegeln.  

Übernachten Sie nicht auf Norderney? Dann fahren Sie noch am selben Abend mit einer speziell für Sie organisierten Fähre zurück zum Festland. Weitere Infos zur Lesung: lfn.de/norderney 
Das Conversationshaus heute. (c): Staatsbad Norderney, Foto: Janis Meyer

Kulturtipp

Kinderliteraturfestival im Zirkuszelt:
SALTO WORTALE


Vom 26. bis 29. Mai 2019 öffnet das Kinderliteraturfestival SALTO WORTALE, das vom Kinderzirkus Giovanni veranstaltet wird, auf der Wiese neben dem Neuen Rathaus in Hannover seine Türen. Inhaltlich dreht sich in diesem Jahr alles um Europa – passend zur zeitgleichen Wahl des Europäischen Parlaments am Eröffnungstag.

Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter:

(c) Foto: Udo Weger

Wenn Sie diese E-Mail (an: joerg.zi@gmx.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

VGH-Stiftung
Kirsten Karg
Schiffgraben 6-8
30159 Hannover
Deutschland

0511/3603-741
kirsten.karg@svn.de
www.literaturfest-niedersachsen.de