Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Header Beziehungen
Die Hälfte der Tat besteht darin, angefangen zu haben.

Decimius Magnus Ausonius

Susanne Mamzed (c) Helge Krückeberg
Liebe Freundinnen und Freunde des Literaturfestes,

kaum hat es begonnen, erreicht das Festival heute schon wieder seinen Wendepunkt: noch neun Tage Literaturfest Niedersachsen liegen vor uns! Richten wir einen kurzen Blick zurück: Nach der Eröffnung mit einer Ermutigungsrede von Raoul Schrott konnten unsere Festivalbesucher und -besucherinnen sechs junge Autorinnen und Autoren bei einer Wandellesung in Springe-Völksen erleben, in Sulingen bei einer szenischen Lesung der außergewöhnlichen Geschichte von Johanna von Orléans nachspüren, in Aurich und im Wendland Julia Hansens und Heikko Deutschmanns Lesungen von Texten mutiger Widerständler verfolgen – und viele weitere inspirierende Veranstaltungen in Osnabrück, Meppen, Bremen, Hannover und Melle erleben.  

Doch blicken wir jetzt auf die nächsten Tage, denn 16 literarische Erlebnisse liegen noch vor uns! Und damit Sie auch unsere kommenden Lesungen nicht verpassen, geben wir Ihnen in diesem Newsletter einen Ausblick auf die Literaturfest-Veranstaltungen am Wochenende. Wir freuen uns auf weitere Begegnungen mit Ihnen!

Ihre
Susanne Mamzed
Festivalintendantin

Festival-Impressionen
Fotos (v.l.n.r.): 1&6 Krückeberg, 2 Mamzed, 3 Kornmann, 4 Überseemuseum, 5 Mamzed

Was erwartet uns am Wochenende?
Freitag, 13. September
NORDERNEY

Hinter den Horizont: Magellans Weltumseglung

Conversationshaus, Weißer Saal, Am Kurplatz 3
Freitag 13.09.2019, 20:00 Uhr – 22:00 Uhr

Keiner vor ihm hat es gewagt: vor 500 Jahren brach Ferdinand Magellan zur ersten Weltumseglung der Geschichte auf. Boris Aljinovic, Schauspieler und selbst leidenschaftlicher Segler, liest am 13. September auf Norderney aus Stefan Zweigs „Magellan“. Musikalisch begleitet wird er von der Hamburger Ratsmusik.

Infos und Tickets hier: literaturfest-niedersachsen.de/1

Foto: Helge Krückeberg
EINBECK

Frauenpower – Slamrevue in Einbeck
Stadtbibliothek Einbeck, Dr.-Friedrich-Uhde-Straße 5
Freitag 13.09.2019, 20:00 Uhr – 22:00 Uhr

Bei diesem Poetry-Slam geht es um Frauenpower. Hier tragen jeweils drei Slammerinnen vor, was sie über mutige Frauen zu sagen, zu reimen, zu hauchen oder zu schreien haben. Live und unberechenbar. Witziges, Inspirierendes, Ernstes, Ironisches, Feministisches, Politisches. In Einbeck treffen Tabea Farnbacher, Marie Radkiewicz und
Tanasgol Sabbagh unter der Moderation von Sebastian Hahn aufeinander. Tabea Farnbacher springt für die erkrankte Rebecca Heims ein.

Infos und Tickets hier: literaturfest-niedersachsen.de/2

Foto: Ken-Yamamoto

Samstag, 14. September
WORPSWEDE

Frauenpower – Slamrevue in Worpswede

Music Hall, Findorffstraße 21
Samstag 14.09.2019, 20:00 Uhr – 22:00 Uhr

Der zweite Poetry-Slam mit Tabea Farnbacher (für erkrankte Rebecca Heims), Marie Radkiewicz und Tanasgol Sabbagh unter der Moderation von Sebastian Hahn – jetzt in Worpswede. Auch hier geht es um Frauenpower; Abwechslung und Inspiration sind garantiert! 

Infos und Tickets hier: literaturfest-niedersachsen.de/3

Foto: Daniel Dittus
KONAU (AMT NEUHAUS)

leise, laut, verboten – Literaten in der DDR

KONAU 25. Frohe Zukunft, Elbstr. 25
Samstag 14.09.2019, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr

Der ehemalige Grenzort Konau (Amt Neuhaus) ist ein idealer Ort, um sich in die Zeiten zurückzuversetzen, als es die DDR noch gab und „Andersdenkende“ es schwer hatten. Bei der Lesung „leise, laut, verboten“ des Literaturfestes Niedersachsen am 14. September erzählen die von Katja Lange-Müller ausgewählten Texte von diesen Zeiten zwischen Unterdrückung und Widerstand, vorgetragen von den Schauspielern Florian Lukas und Renneberg Annett und musikalisch virtuos verstärkt von Jazz-Schlagzeug-Legende Günter Baby Sommer. 

Infos und Tickets: literaturfest-niedersachsen.de/4

Foto: Jan Rickers
Sonntag, 15. September

FREIBURG (ELBE)

Entgegen allen Erwartungen

Kornspeicher Freiburg, Elbstr. 2
Sonntag 15.09.2019, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr

Mit dem Kornspeicher in Freiburg wurde eines der ältesten historischen Bauwerke der Region 2014 in ein lebendiges Kulturzentrum umgewandelt. Dass auch im menschlichen Leben zuweilen „Umbauten“ nötig sind, zeigen die beiden Schriftsteller Julia Jessen und Alain Claude Sulzer am 15. September bei ihrer Lesung im Kornspeicher sowie im Gespräch mit Moderatorin Margarete von Schwarzkopf. 

Infos und Tickets: literaturfest-niedersachsen.de/5 

Foto: Miguel Ferraz
TEISTUNGEN
- ausverkauft -

leise, laut, verboten – Literaten in der DDR
Grenzlandmuseum Eichsfeld, Duderstädter Str. 7
Sonntag 15.09.2019, 17:00 Uhr – 19:00 Uhr

Auch im Grenzlandmuseum Eichsfeld tragen der Schauspieler Florian Lukas und die Schauspielerin Annett Renneberg die von Katja Lange-Müller zusammengestellten Texte vor. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Infos: literaturfest-niedersachsen.de/6

Foto: Anne Hunneck

Entdecken Sie unser gesamtes Festivalprogramm auf: literaturfest-niedersachsen.de

Wenn Sie diese E-Mail (an: joerg.zi@gmx.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

VGH-Stiftung
Kirsten Karg
Schiffgraben 6-8
30159 Hannover
Deutschland

0511/3603-741
kirsten.karg@svn.de
www.literaturfest-niedersachsen.de